Automatenbranche psychologisch betrachtet

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    Your access to this forum was limited. Overall there are 37 posts in this thread.
    To read them all you should login or register or let you unlock.

    • Automatenbranche psychologisch betrachtet

      Ich möchte euch mal meine Ansicht der Abläufe in Spielhallen vorstellen.

      Du bist neu am Automaten.
      Du hast noch nie gewonnen und kennst nicht den Kick der die Sucht deines Lebens auslösen kann.In einer Kneipe oder Imbiss ist es dann soweit.Mit wenig Geld viel gewonnen und es war so einfach.

      Plötzlich betretest du aus Interesse eine Spielhalle und siehst Leute groß gewinnen.Du willst auch dieses Glück in deinem Leben haben.Einmal.

      Es vergeht viel Zeit und viel Geld.
      Dieses muss natürlich durch einen großen Gewinn ausgeglichen werden denkt man.
      Plötzlich kommt die erste große Glückssträhne.

      -Diese hat jeder Spieler automatisch wenn Geräte freigegeben werden für längere Zeit-

      Ich nenne es Werbephase weil hier verlieren scheinbar unmöglich erscheint.

      Nachdem die Illusion erschaffen wurde von sogenannten Gewinnhallen kommt der Techniker mit seinem Laptop und Stück für Stück geht alles den Bach runter.
      Mittlerweile natürlich alles über Vernetzung.

      Nun laufen hunderttausende infizierte patholgisch kranke Spieler in der ganzen Bundesrepublik herum und verstehen nicht warum Sie dieses Glücksgefühl nicht mehr bekommen.

      Hier wurde ein Impuls vermittelt ständig sein hart verdientes Geld in die Hallen bringen zu müssen.

      Hier werden sogennante Statistiken geführt und die Hersteller sehen ob noch ausreichend Spieler ihr Geld hinbringen.

      Sobald die Zahlen nicht mehr stimmen beginnt das ganze Spiel von Neu.

      Die alten infizierten sind nun entweder Tod,Pleite in Therapie oder geheilt.
      Letzteres ist eher selten der Fall.

      Und hier sollte jedem klar werden warum immer wieder neue Spieler angeworben werden.Da die alten bereits stark süchtigen Spieler nach so langer Verlustperiode kaum noch Geld haben wissen die ganz genau den Moment wann die wieder die Gewinnphase einleiten können.

      Hier kommen völlig neue Gesichter ins Haus sozusagen neue potenzielle Geldgeber.Man kann sozusagen anhand der Statistik nachvollziehen das die bereits süchtigen nicht die neuen großen Gewinne in Empfang nehmen können weil diese aus Verlustangst sowieso nicht mehr hoch spielen.

      Genau so machen die das mit uns Spielern.
      Die geben uns ein Gewinn und Verlust ZYKLUS vor wo man auf viele Jahre gesehen kaputt gehen soll.

      Das gute ist das es noch einige schaffen in starken Verlustperioden fern zu bleiben.
      Die neue TR5 Generation ist nun aktuell ausgerichtet die letzten verbliebenen auszusaugen.Ich denke wenn diese Branche bestehen bleiben soll müssen die demnächst wieder den Geldhahn richtig aufdrehen.
      Macht euch bereit zum melken.
      Die Hallen sind wieder richtig leer.
      Nur noch eine Frage der Zeit.
    • Meinerseits überwiegend Zustimmung zu deinem Beitrag, Willi.
      Hat ja für manche Weihnachtsgeld gegeben und deshalb sind manche Spielhallen meistens zur Zeit gut gefüllt mit SpielerInnen.

      Willi wrote:

      Die neue TR5 Generation ist nun aktuell ausgerichtet die letzten verbliebenen auszusaugen.Ich denke wenn diese Branche bestehen bleiben soll müssen die demnächst wieder den Geldhahn richtig aufdrehen.
      Macht euch bereit zum melken.
      Die Hallen sind wieder richtig leer.
      Nur noch eine Frage der Zeit.
      Mit dem letzen Absatz kann ich nix anfangen, bei TR 5 wird´s nix zu melken geben. TR5 ist Scheissdreck den die Spielautomaten Industrie durch die unzähligen Hintertürchen die in diesem "Gesetz" möglich sind ausnutzt. Siehe "Automatik Start, jetzt Starten oder Superstart, Miniwalze und so weiter.
    • ja Willi da hast Du Recht ich frag mich immer wann man die Chance hat überhaupt mal 5 Köpfe auf 2 Euro zu gewinnen ich hab es im Leben nur 2 mal gesehen und bei dem einen wollten sie nicht auszahlen da sie sagten dort sie wären kein Casino das ist wirklich der Hit die Halle hab ich seither auch nicht mehr betreten wenn sie einem nichts gönnen dann gönne ich dem Besitzer sicherlich auch nichts oder
    • Ich finde auch das es für die meisten zutreffend ist was Willi schrieb.
      Auch das mit dem ausbluten lassen der ganzen Süchtigen Spielern auf lange Zeit, könnte wirklich so sein.
      Aber ob dieses System wirklich auf soviele Jahre ausgelegt ist weiss ich nicht.
      Aber ich habe so ein Gefühl, könnte auch Quatsch sein, aber ich könnte meinen das es in größeren Ketten oft so ist das es bei neuen Spielern bzw opfern so ist, das man versucht sie zu binden und das geht am besten mit einem schönen Gewinn ;)
      Versteht ihr was ich meine ?
    • Ich sag dir wie es bei neuen Spielern ist.
      Diese gehen viel motivierter in eine Halle spielen weil die noch nicht richtig auf lange Zeit verloren haben.

      Die stellen viel stumpfer mal auf 2€ Einsatz oder dergleichen.Ein süchtiger macht das irgendwann aus Angst nicht mehr.
    • Ich danke der Automatenindustrie das ich ein Jahr lang nur verloren habe. Nur aus diesem Grund konnte ich aufhören. Ich hatte es satt gehabt zu verlieren und zocke jetzt seit 3 Monaten nicht mehr.
      Ich habe es oft versucht, war auch mal eine längere Zeit clean, hatte dann aber immer das Verlangen zu zocken.

      Nun ist es nicht mehr so. Wenn ich an all die Verluste denke und mein Konto mir anschaue, dann geht das Verlangen weg..