Wer aus dem Forum hält sich selbst für Spielsüchtig?

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    Your access to this forum was limited. Overall there are 25 posts in this thread.
    To read them all you should login or register or let you unlock.

    • Wer aus dem Forum hält sich selbst für Spielsüchtig?

      Wer aus dem Forum hält sich für Spielsüchtig? 29

      The result is only visible to the participants.

      Ich habe diese Umfrage erstellt, weil es mich interessiert. In vielen verschiedenen Beiträgen kann man doch klar erkennen, dass jemand Spielsüchtig ist, es jedoch nicht zugibt. Ganz im Gegenteil. Es wird behauptet, dass man nicht spielsüchtig ist. Namen werde ich hier nicht nennen, denn es soll jedem die Entscheidung selbst überlassen werden, sich zu outen.
      Mag es für Euch sinnvoll sein oder nicht, dass ist hierbei nicht so wichtig. Aber es gibt doch so einige, die zumindest ansatzweise mal darüber nachdenken sollten, ob das Spielen überhaupt in Ihr Leben passt und sich mit den allgemeines Zielsetzungen des Lebens überhaupt deckt.
      Viele ruinieren Ihr Leben durch das Spielen und sind sich dessen nichteinmal bewußt.
      Andere widerum denken, die anderen sind süchtig, ich aber nicht. Ja ne, iss klar. Auch ein Spieler, der am Tage nur 10 Euro versenkt, kann spielsüchtig sein.

      Nach Abgabe der Stimme ist das Ergebnis sichtbar. Auch die Teilnehmer sind sichtbar. Eine Änderung der Stimmenabgabe ist nicht möglich.

      Die Umfrage bzw. das Ergebnis hat nichts mir schlimm oder nicht schlimm zu tun. Das muss jeder für sich selbst beurteilen.

      Ich bin sehr gespannt, wer überhaupt den Mut hat und mitmacht und auch auf dei Mitglieder, die sich das ganze stillschweigend anschauen, denn lesen wird es wohl fast jeder.

      Ich gehe gleich voran und geben meine Stimme ab.

      Viel Spaß.
    • Ich bin der Meinung, wer sich täglich in diesem Forum einloggt, sich aktiv beteiligt, der ist entweder spielsüchtig oder ein Spion der Hersteller/Aufsteller. Eventuell beides. Bei mir verhält sich das so: Mir gefällt etwas, ich betreibe es intensiver, ich entwickele eine Sucht (oder ein suchtähnliches Verhalten), dann werde ich mir bewußt, dass das so nicht gut ist und bringe die Sache unter meine Kontrolle, oder lasse es ganz.

      So war es beim Alk (mittlerweile bevorzuge ich Mineralwasser zum Durst löschen),
      so war es mit den Zigaretten (vor Jahren von 40/Tag runter auf Null und seitdem nur noch Dampfen),
      so ist es mit dem Dampfen (ab nächstem Monat bin ich bei Null Nikotin angelangt - Anfangs waren es 18mg)
      und so ist es mit dem Zocken.

      Ich hab im Laufe der Zeit ein Spielverhalten entwickelt, wo ich erst aufgehört habe, wenn das Geld weg war. Das ist mir bewußt geworden und ich bin dabei, das in geordnete Bahnen zu lenken. Die LowBuget Strategien in diesem Forum sind dabei sehr hilfreich. Die letzten Male hab ich es problemlos geschafft, nach einem kleinen Anfangsgewinn nur bis zu meinem Einsatz plus Zeche zu verspielen, damit ich insgesamt keinen Verlust habe. Größere Gewinne nehme ich ohnehin schon mit nach Hause. Der nächste Schritt ist eine gesonderte Kasse zum Zocken und das Buchführen über Gewinne und Verluste. Man macht sich viel zu leicht selber etwas vor......die Verluste sind schnell vergessen und an die Gewinne erinnert man sich ewig.
    • Magick wrote:

      Ich bin der Meinung, wer sich täglich in diesem Forum einloggt, sich aktiv beteiligt, der ist entweder spielsüchtig oder ein Spion der Hersteller/Aufsteller. Eventuell beides. Bei mir verhält sich das so: Mir gefällt etwas, ich betreibe es intensiver, ich entwickele eine Sucht (oder ein suchtähnliches Verhalten), dann werde ich mir bewußt, dass das so nicht gut ist und bringe die Sache unter meine Kontrolle, oder lasse es ganz.

      So war es beim Alk (mittlerweile bevorzuge ich Mineralwasser zum Durst löschen),
      so war es mit den Zigaretten (vor Jahren von 40/Tag runter auf Null und seitdem nur noch Dampfen),
      so ist es mit dem Dampfen (ab nächstem Monat bin ich bei Null Nikotin angelangt - Anfangs waren es 18mg)
      und so ist es mit dem Zocken.

      Ich hab im Laufe der Zeit ein Spielverhalten entwickelt, wo ich erst aufgehört habe, wenn das Geld weg war. Das ist mir bewußt geworden und ich bin dabei, das in geordnete Bahnen zu lenken. Die LowBuget Strategien in diesem Forum sind dabei sehr hilfreich. Die letzten Male hab ich es problemlos geschafft, nach einem kleinen Anfangsgewinn nur bis zu meinem Einsatz plus Zeche zu verspielen, damit ich insgesamt keinen Verlust habe. Größere Gewinne nehme ich ohnehin schon mit nach Hause. Der nächste Schritt ist eine gesonderte Kasse zum Zocken und das Buchführen über Gewinne und Verluste. Man macht sich viel zu leicht selber etwas vor......die Verluste sind schnell vergessen und an die Gewinne erinnert man sich ewig.
      Respekt, Magick für deinen offenen Post.
      Wenn du tatsächlich mit 6 Euro pro Gerät und Halle auskommst, ist das ein großer Fortschritt und ein Ziel, von dem die meisten wohl noch sehr weit weg sind.
      Die Frage ist, ob man es dann mit einem Hallenbesuch pro Tag gut sein lässt, oder tatsächlich mehrmals am Tag mehrere Geräte und Hallen anvisiert, denn dann ist dennoch in der Summe der Schaden sehr groß.
    • Ich halte mich ebenfalls nicht für spielsüchtig.

      Allerdings war ich es definitiv, bevor ich mich hier im Forum angemeldet habe.
      Der Grad der Sucht war zwar nicht unbedingt hoch, sodass ich mir damit alles verbaut habe,
      aber die Sucht war vorhanden.

      Ich möchte jetzt niemanden vor dem Kopf stoßen, aber bei einigen Zeilen die ich hier im Forum schon gelesen habe,
      konnte ich nur den selbigen schütteln. Abschreckung pur. Andererseits gibt es hier auch viel Interessantes zu lesen.

      Seitdem ich hier im Forum angemeldet bin, haben sich meine Spielothekenbesuche auf ein Minimum reduziert.
      Ich verspüre auch keinen großen Drang mehr die Spielhalle zu besuchen. Die letzten Besuche waren eher spontan.
      Nach dem Einkauf.
      Oder als ich mit meinem Kumpel unterwegs war. Welche übrigens alle Verlustfrei waren. Kein Big Win, auch kein großes Plus.
      Der Spaß stand nämlich im Vordergrund und es wurde ohne Scheuklappen gespielt.

      Wenn ich ein paar Jahre zurück denke und das alles reflektiere, ist das schon traurig, was ich da an Geld und Zeit verballert habe.

      Es gibt soviele andere schöne Dinge, womit man seine wertvolle Freizeit verbringen kann und welche einen nicht finanziell ruinieren können, wenn man nicht aufpasst.

      Da wäre dann noch die Frage, warum ich mich hier im Forum weiterhin aktiv beteilige.

      Wissensdurst und Neugier.

      Es ist interessant zu verfolgen, wie sich etwas entwickelt. Zudem ist dieser "Aha!"-Effekt sehr befriedigend.

      Informationssucht quasi.

      Sobald ich etwas Interessantes lese, muss ich es solange verfolgen, bis das Thema entweder abgeschlossen ist oder es für mich uninteressant wird und somit der "Aha!"-Effekt ausbleibt. "Aha!"-Effekt im Sinne von, "Aha! So ist das also, ich verstehe!". Wie gesagt, ein für mich sehr befriedigendes Gefühl.

      Danke fürs lesen. ^^
    • Als Jackpotjäger ist man quasi Spielsüchtig, weil man auch mal um 6Uhr wenn die Hallen aufmachen vor Ort sein muss.
      Für mich total unangenehm aber was man anfängt muss man halt zu ende bringen ;)

      Auch das abklappern sämtlicher Hallen für die Stände gehört für mich ebenfalls zur Sucht. Mir lässt es auf der Arbeit keine Ruhe, wenn ich einen spielbaren stand habe und ich aber arbeiten muss. Da kommt eben die Gier zum Vorschein.

      Finde das Thema aber nebenbei ziemlich daneben. Ich denke es geht keinem was an, wer hier im Forum sein Spielverhalten nicht unter Kontrolle hat. Ich denke die Leute haben schon genug Probleme und sollen sich hier nicht noch outen. Als nächstes kommt hier ne Abstimmung wer hier AIDS hat oder Arbeitslos ist.
    • Wuens, für mich gehörst Du zu einer der 3 Kategorien. Ich halte mich aber damit zurück. Dein Vergleich mit den von Dir aufgelisteten Themen ist fern jeglicher Realität.
      Du hast es scheinbar nicht verstanden. Aber trotzdem danke, dass Du als JP Spieler eine indirekt Antwort gegeben hast.

      :thumbup: