"Ein"-Programmierter "PLACEBO-EFFEKT" in der Spielesoftware

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    Your access to this forum was limited. Overall there are 22 posts in this thread.
    To read them all you should login or register or let you unlock.

    • "Ein"-Programmierter "PLACEBO-EFFEKT" in der Spielesoftware

      Jeder sollte das kennen, da es jeden Spieler schon mal passiert ist. Der sog. Placeboeffekt. Man muss da höllisch aufpassen, um nicht in eine Art Spielanhängigkeit zu rutschen oder eine Art "Sucht". Ich bin der Meinung, dass solche Placebos bewusst einprogrammiert sind. Ein typisches Beispiel ist Sizzling Hot und Book of Ra. Das machen viele Spieler, ich habe das selbst schon oft gemacht, und es klappt auch tatsächlich. Aber ich denke das ist der Placeboeffekt. Man holt sich drei Sterne bei Sizzling und jetzt spielt man auf gleichem Einsatz erst Book Deluxe, kommt da erst nichts wechselt man auf das andere und plötzlich stehen Freispiele da. Huch! Oder es waren schon im Deluxe Freispiele, dann ist das noch schlimmer. Das klappt aber nicht immer, und da liegt der entscheidende Punkt. Wenn es nur ab und zu klappt, dann spreche ich von einem Placebeffekt. Da gibt es noch mehr solcher komischen Sachen.

      Kennt jemand noch andere Placebos an Spielautomaten?
      !!! Demnächst wieder aktiv - sofort abonnieren!!!
      Youtube Kanal von Dr. Mabuse
    • Ach sooo ist das gemeint ^^ Wäre das auch ohne die 3 Sterne passiert? Ich denke: Ja. Denn es gibt da keinen logischen Zusammenhang, könnte allenfalls ein komischer Fehler sein. Auch wenn man das nicht 100% genau wissen kann, ich denke, dass sind wirklich Sachen, die man sich einbildet...
    • Kann sein, kann auch nicht sein. Fakt ist, Spielautomaten sind sehr intelligente Programme, die dazu lernen. Und wenn das Programm es will, dass nach drei Sternen auf Sizzling, in Book Deluxe 3 Bücher kommen, dann will es das Programm. Wichtig dabei ist, nicht den Fehler zu machen und zu glauben, man hat jetzt die Software überlistet. Was das Programm macht, das soll es auch machen.

      The post was edited 4 times, last by techniciangambler ().

    • pure wrote:

      Clones Bonus hohes Fach vor der Spielpause :)


      Ja, das ist auch ein Placebo Effekt.
      Funktioniert nämlich auch nicht immer. machmal gibt es zwar FS, die laufen aber leer oder Gewinne bleiben komplett aus.

      Das mit CloneBonus ist auch nichts anderes als der generelle Effekt, dass manchmal kurz vor der Geräte-Pause kummuliert Gewinne kommen.
      Manchmal auch nach der Pause.
      Manchmal passiert in diesem Zeitfenster aber auch einfach gar nichts, keine Gewinne, keine FS. Und ich habe genug Fälle gesehen, wo Clone-Bonus nach 20 Minuten super gezahlt hat und dann den Rest der Spielzeit nicht mehr.
    • techniciangambler wrote:

      Fakt ist, Spielautomaten sind sehr intelligente Programme, die dazu lernen.


      Richtig wäre eher: Auf Spielautomaten laufen psychologisch gut gemachte Programme, die den Spieler anfixen und langfristig ans Spiel/Gerät binden sollen. Die Spiele "lernen" nicht, die bleiben wie sie sind. Alles andere wäre auch unsinnig, da ja ständig jemand anderes davor sitzt und das Programm tausende anonyme Profile erstellen müsste, was a) nicht der Zulassung entspricht und b) viel zu aufwendig und ungenau wäre.