ANZEIGE

Nach den Freispielen ist vor den Freispielen

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Nach den Freispielen ist vor den Freispielen

      Da die alten uns bekannten Einsatzerhöhungen mit den erwarteten weiteren FS nicht mehr laufen wie es mal war, habe ich dieses Thema für den Austausch der Erfahrungswerte erstellt.
      Die früheren Erhöhungen von 20 auf 40 fach usw sind heute out. Ich persönlich versuche gerade das System zu maximieren und den immer passenden Einsatz zu finden, nachdem ich FS hatte.

      Dazu gehören Einsatzerhöhungen, Gewinnabhängigkeiten und Spielwechsel.

      Vielleichte decken sich Eure Erfahrungen mit meinen und wir können ein kompacktes System daraus erstellen.

      Einige Erfahrungswerte konnte ich selbst schon sammeln und bin neugierig auf eure.
    • Iceman schrieb:

      Da die alten uns bekannten Einsatzerhöhungen mit den erwarteten weiteren FS nicht mehr laufen wie es mal war, habe ich dieses Thema für den Austausch der Erfahrungswerte erstellt.
      Die früheren Erhöhungen von 20 auf 40 fach usw sind heute out. Ich persönlich versuche gerade das System zu maximieren und den immer passenden Einsatz zu finden, nachdem ich FS hatte.

      Dazu gehören Einsatzerhöhungen, Gewinnabhängigkeiten und Spielwechsel.

      Vielleichte decken sich Eure Erfahrungen mit meinen und wir können ein kompacktes System daraus erstellen.

      Einige Erfahrungswerte konnte ich selbst schon sammeln und bin neugierig auf eure.
      Meine Erfahrung ist, dass nach Freispielen immer die Chance gegeben ist, eine indirekte Verlängerung oder einen mittleren bis hohen Direktgewinnen auf derselben Stufe im selben Spiel zu bekommen, der den FS-Gewinn nochmal verdoppeln bis verdreifachen kann. Also nicht zu früh das Spiel oder den Einsatz wechseln.
      Was auch schon lange auffällt: Den letzten Gewinn einer Freispielserie kann man (besonders die Book-Spiele bei Novo) sehr schön im Risiko einsetzen. Sehr oft habe ich es auch erlebt, dass nach Verdrücken des letzten Freispiel-Gewinns im Risiko, direkt wieder FS einlaufen. Durch gezieltes kluges Einsetzen des Risiko-Spiels kann man also die Chance auf erneute FS nach FS deutlich erhöhen.
    • techniciangambler schrieb:

      Iceman schrieb:

      Da die alten uns bekannten Einsatzerhöhungen mit den erwarteten weiteren FS nicht mehr laufen wie es mal war, habe ich dieses Thema für den Austausch der Erfahrungswerte erstellt.
      Die früheren Erhöhungen von 20 auf 40 fach usw sind heute out. Ich persönlich versuche gerade das System zu maximieren und den immer passenden Einsatz zu finden, nachdem ich FS hatte.

      Dazu gehören Einsatzerhöhungen, Gewinnabhängigkeiten und Spielwechsel.

      Vielleichte decken sich Eure Erfahrungen mit meinen und wir können ein kompacktes System daraus erstellen.

      Einige Erfahrungswerte konnte ich selbst schon sammeln und bin neugierig auf eure.
      Meine Erfahrung ist, dass nach Freispielen immer die Chance gegeben ist, eine indirekte Verlängerung oder einen mittleren bis hohen Direktgewinnen auf derselben Stufe im selben Spiel zu bekommen, der den FS-Gewinn nochmal verdoppeln bis verdreifachen kann. Also nicht zu früh das Spiel oder den Einsatz wechseln.Was auch schon lange auffällt: Den letzten Gewinn einer Freispielserie kann man (besonders die Book-Spiele bei Novo) sehr schön im Risiko einsetzen. Sehr oft habe ich es auch erlebt, dass nach Verdrücken des letzten Freispiel-Gewinns im Risiko, direkt wieder FS einlaufen. Durch gezieltes kluges Einsetzen des Risiko-Spiels kann man also die Chance auf erneute FS nach FS deutlich erhöhen.
      die Frage ist aber ob dann wenn man den ersten Gewinn (z.B.) 20€ verdrückt, ob danach nochmal was gutes kommt oder mehr Gewinn. Bin mir da nicht so sicher.. Auch wenn man es verdrückt hat.

      Vllt hast du ja mal ein Beispiel was du erlebt hast.

      Aber ich kenne mich da auch nicht so gut aus.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von NiklasNS2212 ()

    • NiklasNS2212 schrieb:

      techniciangambler schrieb:

      Iceman schrieb:

      Da die alten uns bekannten Einsatzerhöhungen mit den erwarteten weiteren FS nicht mehr laufen wie es mal war, habe ich dieses Thema für den Austausch der Erfahrungswerte erstellt.
      Die früheren Erhöhungen von 20 auf 40 fach usw sind heute out. Ich persönlich versuche gerade das System zu maximieren und den immer passenden Einsatz zu finden, nachdem ich FS hatte.

      Dazu gehören Einsatzerhöhungen, Gewinnabhängigkeiten und Spielwechsel.

      Vielleichte decken sich Eure Erfahrungen mit meinen und wir können ein kompacktes System daraus erstellen.

      Einige Erfahrungswerte konnte ich selbst schon sammeln und bin neugierig auf eure.
      Meine Erfahrung ist, dass nach Freispielen immer die Chance gegeben ist, eine indirekte Verlängerung oder einen mittleren bis hohen Direktgewinnen auf derselben Stufe im selben Spiel zu bekommen, der den FS-Gewinn nochmal verdoppeln bis verdreifachen kann. Also nicht zu früh das Spiel oder den Einsatz wechseln.Was auch schon lange auffällt: Den letzten Gewinn einer Freispielserie kann man (besonders die Book-Spiele bei Novo) sehr schön im Risiko einsetzen. Sehr oft habe ich es auch erlebt, dass nach Verdrücken des letzten Freispiel-Gewinns im Risiko, direkt wieder FS einlaufen. Durch gezieltes kluges Einsetzen des Risiko-Spiels kann man also die Chance auf erneute FS nach FS deutlich erhöhen.
      die Frage ist aber ob dann wenn man den ersten Gewinn (z.B.) 20€ verdrückt, ob danach nochmal was gutes kommt oder mehr Gewinn. Bin mir da nicht so sicher.. Auch wenn man es verdrückt hat.
      Vllt hast du ja mal ein Beispiel was du erlebt hast.

      Aber ich kenne mich da auch nicht so gut aus.
      Ich habe oben nichts über die Höhe der Gewinne geschrieben. Das ist ein anderes Kapitel. Ich wollte hier nur grob strukturieren.
      Ich habe auch nicht geschrieben, dass man den letzten FS-Gewinn immer kaputt riskieren soll, ich schrieb, man sollte ihn riskieren. Bitte genau auf meine Wortwahl achten.
      Einen Gewinn von 20 Euro würde ich persönlich nie verdrücken. Ist nicht meine Spielweise. Wenn ich einen Gewinn von 5 Euro auf 20 Euro verdoppelt habe, würde ich ebenso annehmen. Wenn ich Freispielgewinne bei book Of ra riskiere, dann handelt es sich immer um einstellige Beträge. Das ist aber dann meine persönliche Spielweise. Ein bischen Feingefühl muss jeder selber entwickeln, das kann man hier auch unmöglich vermitteln.

      Wie du merkst, schlägt man mit jedem wichtigen Stichwort, das zu dem von iceman eröffneten Thema fällt, ein eigenes großes Kapitel auf. Und nun das ganze Buch dazu hier abzuhandeln ist schlichtweg unmöglich.
      Darüberhinaus, warum sollte jemand hier auch alle seine "Tricks" und Erfahrungswerte kostenlos anbieten?

      Und den ersten Gewinn würde ich soweiso nie riskieren, warum nicht? Weil ich so nicht spiele. Wer anders spielt, soll es tun. Es gibt viele Leute, die riskieren die Scattergewinne am Anfang der FS. Ich würde das nie tun.
      Freispielgewinne sind auch nicht gleich Freispielgewinne.
      Bei Merkur kann man FS Gewinne nur im Gesamtbetrag riskieren, zumindest ist mir momentan kein Spiel, in dem es anders ginge, bekannt.

      Wie spiele ich also z.B. meinen Risiko-Tipp bei Magic Mirror? Ein Beispiel:

      Ich habe 10 FS bei MM auf 20 Cent gewonnen, er gibt mir 9 Leerdreher bzw Fastnieten, im 10. Spiel einen Gewinn von 5 Euro. Ich warte bis er das Feature beendet, und riskiere dann den Gesamtfreispielgewinn (inklusive der 5 Euro) in der Leiter. Je nachdem wie er sich dort verhält kann ich nun abschätzen, wie das Gerät drauf ist. Würde er in der Leiter auf 20 gehen, würde ich annehmen. Ansonsten würde ich die 5 Euro solange riskieren, bis er auf 0 fällt. Man kann natürlich auch aufs ganze gehen und auf 140 Spitze spekulieren. Das macht man aber auch nur dann, wenn klar ist, dass die Kiste jetzt ihren kurzen Moment hat.

      Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von techniciangambler ()