Studienteilnehmer im Raum Köln für (MRT-) Studie zum Thema Glücksspiel gesucht - 100€ Aufwandsentschädigung

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    Your access to this forum was limited. Overall there are 5 posts in this thread.
    To read them all you should login or register or let you unlock.

    • Studienteilnehmer im Raum Köln für (MRT-) Studie zum Thema Glücksspiel gesucht - 100€ Aufwandsentschädigung

      Für eine wissenschaftliche Studie sucht die Biologische Psychologie der Universität zu Köln aktuell Probanden,
      die regelmäßig an Glücksspielen oder Wetten teilnehmen.

      Die Studie wird am Max-Planck-Institut für Stoffwechselforschung in Köln durchgeführt und beinhaltet psychologische Tests und Fragebögen am Computer,
      sowie eine Untersuchung im Magnetresonanztomographen (MRT).

      Die Teilnahme dauert insgesamt ca. 6 Stunden und findet an zwei Tagen statt.
      Als Aufwandsentschädigung erhalten Sie 10€ pro Stunde und einen erfolgsabhängigen Bonus, die Sie in bar ausgezahlt bekommen.
      Für beide Termine erhalten Sie so insgesamt 100€.

      Als möglicher Studienteilnehmer sollten Sie männlich und gesund sein, zwischen 18 und 50 Jahren alt sein und regelmäßig an Glücksspielen oder Wetten teilnehmen.
      Weitere Ein- und Ausschlusskriterien werden mit Ihnen telefonisch abgeklärt.

      Haben wir Ihr Interesse geweckt? Dann melden Sie sich einfach per

      Email: studienteilnahme-biopsych@uni-koeln.de
      Telefon: 0221/4707059
      Mobil: 0176/70657067

      Wir freuen uns auf Sie!

      _______________________________
      Studienleiter:
      Dr. David Mathar
      Biologische Psychologie
      Universität zu Koeln
      Bernhard-Feilchenfeld-Str. 11
      50969 Köln
      ________________________________


      Datenschutz:
      Bei Kontaktaufnahme erklären Sie sich mit dem Speichern ihrer Kontaktdaten gemäß DSGVO §13 einverstanden. Detaillierte Informationen hierzu können unter dem folgenden Link abgerufen werden:
      hf.uni-koeln.de/39854